— iRaff

Archive
Gesellschaft
  • Ich war 4, als die Kernschmelze im Schweizer AKW Lucens stattfand.
  • Ich war 14, als die Kernschmelze im AKW Three Mile Island bei Harrisburg stattfand.
  • Ich war 21, als die Kernschmelze im AKW Tschernobyl stattfand.
  • Ich war 41 als es fast zu einer Kernschmelze, mangels Notkühlung im AKW Forsmark in Schwenden kam.
  • Ich bin nun 46 und erlebe die Kernschmelze in Fukushima.

Zum Glück weiss ich, dass dies alles Einzelfälle sind.

Dumm nur, dass es noch weitere 210 Einzelfälle weltweit gibt.

Read More

antiatom

Gegen die Kernschmelze kann man nichts mehr machen! Man kann nur versuchen die Katastrophe einzudämmen. Die Sicherheitsvorkehrungen bei einem AKW sind dazu ausgelegt, um eine solche Kernschmelze zu verhindern. Diese Sicherheitsvorkehrungen sind in Fukushima gescheitert und die Brennelemente sind zu einer Masse verschmolzen mit Temperaturen von 1800° bis 2400° Celsius.
Dabei sind chemische Prozesse im Gange die zu weiteren Explosionen führen können. Man kann also nur versuchen irgendwie zu Kühlen um weitere Explosionen zu verhindern. Die Katastrophe kann man aber nicht mehr rückgängig machen.

Read More

Die Katastrophe, die gar nie eintreten durfte, ist eingetreten. In Fukushima kommt es zur Kernschmelze. Eine Katastrophe, die in JEDEM Atomkraftwerk der Welt passieren kann.
Fukushima wurde an der Achillessehne der AKWs getroffen: die Notkühlung.
Beim Abschalten des AKWs wird die Kernspaltung zwar gestoppt, doch die enorm heissen Brennstäbe müssen weiter gekühlt werden. Dazu braucht es Wasser. Damit das Wasser zu den Brennstäben kommen kann, braucht es Wasserpumpen. Diese Wasserpumpen brauchen wiederum Strom. Ein AKW, das von der Stromzufuhr getrennt wird, muss also mittels Notstromgeneratoren weiter gekühlt werden. Fallen diese aus, ist die Kernschmelze nicht mehr aufzuhalten. In Fukushima ist offenbar der Dieselbetriebene Notstromaggregat ausgefallen, wahrscheinlich wegen des Erdbebens. Die batteriebetriebenen Notstromaggregate funktionierten, doch ohne von aussen wieder Strom zu kriegen, waren die Batterien schnell leer.

FukushimaNEU meltd

Read More

Läck! Sind diese Spammer schnell. Jetzt fragt man mich um Hilfe an, um Mubaraks Gelder zu retten.
Warum wollen Nigerianer, Hongkonger und jetzt Ägypter, meine Hilfe bei Geldtransaktionen?

 

mubarak

Read More

teddy

Das kriminologische Institut der Universität Lausanne hat die rechtsmedizinischen Daten zu Suiziden in der ganzen Schweiz der letzten 20 Jahre ausgewertet. Darunter sind 343 Fälle von Schusswaffen-Suiziden. In 196 Fällen (58 Prozent) konnten die Rechtsmediziner den Waffentyp genau identifizieren. 105 der Verstorbenen hatten sich nachweislich mit einer Armeewaffe getötet – das ist ein Anteil von 30,6 Prozent. Bei den verbleibenden 42 Prozent der Waffen konnten die Forensiker nicht mit Sicherheit feststellen, ob es sich um eine Armeewaffe handelt.

Diese Zahlen aus der Datenbank des kriminologischen Instituts der Universität Lausanne sind die zuverlässigsten Angaben, die es zum Thema gibt.

Die fünf Studien, auf die sich der Verfasser des BAG-Faktenblatts beruft – darunter eine von Martin Killias aus dem Jahr 2006 – beschränken sich auf bestimmte Kantonsgebiete und stellen darum einen von den Lausanner Daten abweichenden Anteil von Armeewaffen an Schusswaffensuiziden von zwischen 42 und 68 Prozent fest.

» Tagesanzeiger online

Read More

Die von Ärzten verfassten medizinischen Befunde sind immer in einem für Normalos unverständlichen Fachjargon verfasst. Als Patient versteht man nur Bahnhof.
Die Website washabeich.de hilft hier weiter.

Wir übersetzen Ihren medizinischen Befund in eine verständliche Sprache. Kostenlos.

Wir lesen Ihren Befund und übersetzen diesen in allgemein verständliche Worte.

  • Wir helfen Ihnen dabei, den Schweregrad des Befundes und die sich daraus ergebenden möglichen Folgen zu beurteilen.
  • Wir leisten schnelle Arbeit: In der Regel erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.
  • Wir arbeiten diskret und behandeln Ihre Krankendaten streng vertraulich.

Heisst es da schlicht.

Ihr Befund wird von deutschen Medizinstudenten, die kurz vor Abschluss Ihres Studiums stehen, gelesen und in Zusammenarbeit mit Ärzten in verständliche Worte übersetzt.

Das Ganze wird ohne Weitergabe und Nutzung der persönlichen Daten angeboten. Es wird lediglich durch Einblendung von Werbung finanziert.

» www.washabeich.de

washabeich

Read More

» http://www.donothingfor2minutes.com/

nothing

Read More

(Bitte beachtet das im engl. “Billio”n bei uns Milliarde bedeutet)

Read More

Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?
In meinem neuen Leben ist das eine Frage, die ich eigentlich nie mehr hören möchte. Planung hat einen Nachteil: Das, was das Schicksal einem anbietet, die verborgenen Dinge, die rechts und links vom Wege liegen, sind viel interessanter als die eigene Fantasie zu einem gegebenen Zeitpunkt.

Ex-Banker Rudolf Wötzel im Tagi-Interview

Er hat doch so recht. Was soll man auf solch eine blöde Standartfrage bei Bewerbungsgesprächen den schon antworten? Was “liest” der Gegenüber aus deine Antwort heraus? Ist doch blödsinn!
Rudolf Wötzels Antwort finde ich genial, weil es die einzig richtige Wahrheit ist.

Read More

Heute vor 30 Jahren wurde John Lennon von dem geistig verwirrten Attentäter Mark David Chapman in New York vor dem Dakota Building erschossen.

Read More

Switch to our mobile site