— iRaff

gross-sandwich

Read More

teddy

Das kriminologische Institut der Universität Lausanne hat die rechtsmedizinischen Daten zu Suiziden in der ganzen Schweiz der letzten 20 Jahre ausgewertet. Darunter sind 343 Fälle von Schusswaffen-Suiziden. In 196 Fällen (58 Prozent) konnten die Rechtsmediziner den Waffentyp genau identifizieren. 105 der Verstorbenen hatten sich nachweislich mit einer Armeewaffe getötet – das ist ein Anteil von 30,6 Prozent. Bei den verbleibenden 42 Prozent der Waffen konnten die Forensiker nicht mit Sicherheit feststellen, ob es sich um eine Armeewaffe handelt.

Diese Zahlen aus der Datenbank des kriminologischen Instituts der Universität Lausanne sind die zuverlässigsten Angaben, die es zum Thema gibt.

Die fünf Studien, auf die sich der Verfasser des BAG-Faktenblatts beruft – darunter eine von Martin Killias aus dem Jahr 2006 – beschränken sich auf bestimmte Kantonsgebiete und stellen darum einen von den Lausanner Daten abweichenden Anteil von Armeewaffen an Schusswaffensuiziden von zwischen 42 und 68 Prozent fest.

» Tagesanzeiger online

Read More

Leider ist Sunrise (wohl auch Swisscom) bei uns hoch oben in Habsburg nicht in der Lage, ADSL mit mehr als 5000 bit/s anzubieten. Meist sind es auch nur 3000 bit/s. OK, dafür ist es dank Click & Call gratis. Weil wir aber eine Internet Familie sind, mit 5 PCs online, haben wir uns schon letztes Jahr entschieden, es mit Cablecom zu riskieren. Einerseits haben wir nun digital TV und andererseits eine 10‘000 bit/s (oder waren es 15‘000 bit/s?) Internet Leitung. Und oh Wunder, klappte dies auch ganz ohne Probleme, was ja bei Cablecom ja nicht unbedingt zu erwarten ist. In der Zwischenzeit wurde die Leitung sogar auf 20‘000 bit/s erhöht.
Leider profitierte ich im 2. Stock nicht davon, weil der Router und WLAN sich im Parterre befindet und oben kaum empfangbar ist. Deswegen hängte ich noch an der Sunrise ADSL Leitung.
Da ich noch zwei alte Devolo Powerline Adapter hatte, zapfte ich die Cablecom Leitung über das Stromnetz an. Klappt wunderbar ohne Probleme, doch die Adapter sind alt und nicht die Schnellsten. So war ich damit im Endeffekt „nur“ gleichschnell wie mit der Sunrise ADSL Leitung. Nur der Upload war dafür viel schneller.
Also habe ich mir die neuen Powerline Adapter von Devolo angeschafft. Das „dLan 200 AV Wireless N Starter Kit“ kostet bei digitec.ch Fr 155.- Im Mediamarkt war es für Fr. 199.- angeschrieben. Da sie aber eine Tiefpreisgarantie haben, erhielt ich es, nach einer kurzen Onlineprüfung für den gleichen preis!
Zuhause angekommen habe ich den Adapter eingesteckt und sofort 50‘000 bit/s zur Verfügung gehabt. Um das WLAN zu konfigurieren, muss man die beiliegende Software installieren und nach kurzer Zeit hat man auch das Wireless 802.11n verschlüsselt zur Verfügung.

Diese interne Netzwerklösung über die Stromleitung ist mittlerweile wirklich richtig ausgereift und funktioniert hervorragen. Ich kann das nur weiterempfehlen.

» dLAN 200 AV Wireless N Starter Kit

dlan-200

Read More

Zusammen mit Android 3.0 wurde gestern auch der neue Android Market vorgestellt und online gestellt.
Jetzt kann man seine Apps online auswählen und nach dem Einloggen ins Google Account direkt aufs Handy schicken.
Der Market ist übersichtlich und klar strukturiert und sieht auch besser aus als vorher. OK der Hammer ist es nicht, dafür ist es zu konventionell gestaltet. Aber diese neue Installationsart ist natürlich super.

» Android Market

androidmarket

Read More

Read More

history of italy

Read More

Hat man einen neuen PC oder ein frisch aufgesetztes System, geht es daran all die vielen Tools und Software die man standardmässig braucht neu zu installieren. Das dauert und bedeutet auch aufwand.

Zeit sparen kann man diesbezüglich mit Ninite.com. Ob FireFox, Chrome, Skype, Messenger, iTunes, VLC Player, Winamp, Picasa, OpenOffice, Adobe PDF Reader, Spybot, Flash, uTorrent, eMule, Dropbox, Evernote, Google Earth, TeamViewer, CCleaner, FileZilla, Notepad++, usw. Ninite.com bietet sie als „All In One“ an.

Kein störenden Adwares und Toolbars, nur die reinen Anwendungen. Ob 32 oder 64 bit und in en entsprechenden Sprachen (ausser die mit einer Ami-Fahne gekennzeichneten). Einfach die gewünschten Softwares auswählen, „Get Installer“ klicken und alles läuft dann von selber.

» ninite.com

ninite

Read More

The PC Decrapifier entfernt unnötige, unerwünschte und zum Teil auch riesig viel Platz fressende Vorinstallationen vom neuen PC.
Das Tool erstellt zunächst ein Wiederherstellungspunkt und bietet dann eine Auflistung der vorinstallierten Programme, die einfach ausgewählt und dann deinstalliert werden können.

» www.pcdecrapifier.com

decrapifier

Read More

Die von Ärzten verfassten medizinischen Befunde sind immer in einem für Normalos unverständlichen Fachjargon verfasst. Als Patient versteht man nur Bahnhof.
Die Website washabeich.de hilft hier weiter.

Wir übersetzen Ihren medizinischen Befund in eine verständliche Sprache. Kostenlos.

Wir lesen Ihren Befund und übersetzen diesen in allgemein verständliche Worte.

  • Wir helfen Ihnen dabei, den Schweregrad des Befundes und die sich daraus ergebenden möglichen Folgen zu beurteilen.
  • Wir leisten schnelle Arbeit: In der Regel erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.
  • Wir arbeiten diskret und behandeln Ihre Krankendaten streng vertraulich.

Heisst es da schlicht.

Ihr Befund wird von deutschen Medizinstudenten, die kurz vor Abschluss Ihres Studiums stehen, gelesen und in Zusammenarbeit mit Ärzten in verständliche Worte übersetzt.

Das Ganze wird ohne Weitergabe und Nutzung der persönlichen Daten angeboten. Es wird lediglich durch Einblendung von Werbung finanziert.

» www.washabeich.de

washabeich

Read More

Android eats Apple

Read More